Das vergangene Jahr war für viele Verbraucher sehr anstrengend wegen der Wirtschaftskrise und die Arbeitgeber haben bereits angekündigt die Löhne nicht anzuheben. Die Energiekonzerne wollen die Strom-, und Gaspreise erhöhen wodurch weniger vom Bruttoeinkommen bleibt. Aufgrund dieser wenig erfreulichen Fakten sollte jeder Verbraucher bestrebt sein, mit dem eigenen Geld sorgsam umzugehen und zu sparen. Es empfiehlt sich alle Ausgabenposten eingehend zu überprüfen und unnötige Ausgaben komplett zu streichen.

Bei den Versicherungen ergibt sich ein besonders hohes Sparpotential, weshalb ein Versicherungsvergleich lohnt und jährlich einige hundert bis tausend Euro sparen kann. Zwar mag es egoistisch klingen aber beim Geld sollte man zu erst an sich denken und zum Monatsanfang einen selbst festgelegten Betrag auf ein Sparkonto, Tagesgeldkonto oder Festgeldkonto überweisen. Jeden Monat sollten 5 bis 10 Prozent des Nettoeinkommens gespart werden indem der Geldbetrag per Dauerauftrag auf die hohe Kante gelegt wird. Es lebt sich ruhiger und entspannter wenn man eine gewisse Geldreserve im Hintergrund hat. Die Geldreserve kann finanzielle Durststrecken überbrücken und in Notlagen helfen. Im Laufe der Jahre kann mit den monatlichen Sparbeiträgen ein Vermögen aufgebaut werden. Potential zum Sparen bieten auch Gutscheine beim shoppen zu verwenden.