Wissen Sie schon, was Sie Ihren Kind oder auch Enkelkind in diesem Jahr zu Weihnachten schenken. Wie wäre es mit einer eigenen kleinen Studentenwohnung, einer Wohnungseinrichtung oder einer gründlichen Renovierung der Wohnung.
Auf den ersten Blick erscheint das zwar ein wenig teuer und für ein kleines Kind zudem noch nicht das Richtige. In 15 oder 20 Jahren sieht das allerdings schon etwas anders aus. Denken Sie also einfach ein wenig im Voraus und schenken Sie schon in diesem Jahr ein Stück Zukunft, zum Beispiel in Form eines Bausparvertrages. Mit einem kleinen Zusatzgeschenk, etwa einen Baukasten, ist das Geschenk auch für das Kleinkind interessant. So machen Sie den Bausparvertrag auch für Kinder schon erlebbar. Denn damit können Sie heute schon ihr Traumhaus von morgen bauen.
Später, vielleicht im Alter von 25 Jahren, freut sich Ihr Kind oder Enkelkind umso mehr, wenn es sich mit seinem Weihnachtsgeschenk aus dem Jahr 2007 einen großen Wunsch erfüllen kann.
Denn wenn man einen solchen Bausparvertrag frühzeitig abschließt und diesen regelmäßig bespart, so kommt im Lauf der Jahre eine richtig schöne Summe zusammen. Für den Abschluss eines Bausparvertrages gibt es verschiedene interessante Gestaltungsmöglichkeiten. Sie können den Bausparvertrag zum Beispiel auf Ihren eigenen Namen abschließen oder als so genannten Vertrag zugunsten Dritter. In solch einen Fall bleiben Sie Vertragsinhaber, bestimmen jedoch einen Begünstigten, zum Beispiel Ihr Kind, Patenkind oder Ihren Enkel. Bei einem Geschenkbausparvertrag wird der Vertrag hingegen gleich auf den Namen des Beschenkten abgeschlossen. Bei Minderjährigen müssen die Eltern dem zustimmen und den Vertrag mit unterschreiben.
Am Sparen kann sich in allen Fällen die ganze Familie beteiligen.