Die eigene Wohnung sauber zu halten ist leicht und sollte regelmäßig gemacht werden. Die folgenden Tipps helfen nicht nur beim Putzen sondern sparen zudem auch noch gutes Geld:

Putzlappen
Es müssen nicht immer die teuren Putzlappen aus dem Supermarkt sein. Stattdessen einfach alte Handtücher, Bettlaken oder Stoffdecken nehmen. Diese werden genommen und daraus kleine Putzlappen geschnitten, die dann anschließend zur Reinigung verschmutzter Dinge im Haushalt genutzt werden können. Die Putzlappen können in der Waschmaschine gereinigt und so oft benutzt werden bis sie nicht mehr genutzt werden können. Jährlich werden dadurch rund 10 Euro gespart.

Bier als Reinigungsmittel
Alte Gegenstände aus Zinn und Eichenmöbel können kostengünstig mit einer Flasche Bier gereinigt werden. Einfach einen Reinigungslappen nehmen und mit Bier benetzen womit dann der betreffende Zinn-Gegenstand oder Eichenmöbel gründlich geputzt wird. Im Anschluss glänzen sie wieder als wären sie erst gestern gekauft worden.

Wasserränder auf Möbeln entfernen
Auf Möbeln sind Wasserränder ein unschöner Anblick und am besten lassen sich diese ohne teure Möbelpolitur entfernen. Als Alternative einfach ein befeuchtetes Putztuch in Butter eintauchen und Zigarettenasche dazu. Nun wird damit an der entsprechenden Stelle gerieben. Zum Abschluss wird mit einem trockenen Tuch nachgerieben und die Wasserränder sind verschwunden.