Der Zahn de Zeit nagt nicht nur an der Optik, er macht es auch Bakterien leicht, sich in poröse Materialien zu nisten. Jetzt ist es an der zeit für eine Runderneuerung.

Meist fällt es einem erst auf, wenn man es eine Weile nicht täglich gesehen hat, nach dem Urlaub zum Beispiel: man kommt nach zwei, drei Wochen Urlaub zurück in die Wohnung und betrachtet Gewohntes mit anderen Augen. Waren die Fugen im Bad eigentlich immer schon so grau? Und hat sich das Silikon rund um die Duschkabine vor zwei Wochen schon gelöst? Wahrscheinlich ja. Denn selbst akribisches Putzen nicht immer etwas gegen die zerstörerische Power des Duos Feuchtigkeit plus Bakterien.

Doch alles halb so schlimm, das Fugenproblem ist fix gelöst: entweder mit einem Spezialradiergummi Kalk und Schimmel von Fugen und Fliesen rubbeln oder mit dem Weißer die Fugen retuschieren. Wenn es nicht feuchtigkeitsbedingte Ablagerungen sind, was ihnen im Bad missfällt, sondern Kratzer und ähnliche Macken auf mehreren Kacheln: Selbstklebende Fliesendekore mit Meeresmotiven verwandeln Ihr Bad in eine Wohlfühloase.
Und die defekte Abdichtung der Duschkabine? Wem fürs Auftragen von Silikon aus der Kartusche, gibt es in Weiß und Transparent, die Übung fehlt, greift zum Formprofil vom Meter. Das eignet sich fürs Waschbecken ebenso wie für Dusche und Wanne.