Zum Advent gehören selbstgebackene Kekse dazu. Damit sie gut gelingen, sind hier die besten Tipps für Sie

Teig ausrollen
• Für Mürbeteig müssen alle Zutaten kalt sein. Ist der Teig zu warm, wird er ölig – vor dem ausrollen kalt stellen.
• Mürbe- und Lebkuchenteig zwischen zwei Lagen Folie ausrollen.
• Während des Ausrollens mit einem großen Messer unter dem Teig herstreichen, falls er irgendwo festklebt.
• Teig gleichmäßig dich ausrollen, damit die Plätzchen beim Backen auch gleichmäßig garen und bräunen.
• Wird der Teig zur Rolle geformt, lässt er sich leichter ausrollen.
• Damit der Teig beim Ausrollen nicht an Nudelholz und Arbeitsfläche kleben bleibt, beides gut bemehlen.

Ausstechen
• Den Teig zum Ausstechen in kleinen Portionen ausrollen. Rest kühl stellen.
• Vor dem Ausstechen die Ausstechförmchen leicht bemehlen, so bleiben sie nicht am Teig hängen.
• Fehlen Ausstechförmchen, kann man genauso gut Gläser benutzen.
• Ausgestochene Plätzchen lassen sich am einfachsten mit einem Spachtel von der Arbeitsfläche lösen.
• Knetteig so ausstechen, dass möglichst wenig Abfall entsteht. Er wird nämlich durch wiederholtes Zusammenkneten, Bemehlen und Ausrollen immer trockener und brüchiger.
• Nach jedem Ausstechen Arbeitsflächen säubern und neu bemehlen.

Backkniffe
• Backöfen heizen unterschiedlich, deshalb können Backtemperaturen und –zeiten variieren. Plätzchen unbedingt durch die Scheibe beobachten.
• An der Ofentür ist die Temperatur oft niedriger als an der Ofenwand. Deshalb Bleche nach der halben Backzeit drehen. Bei Umluft ist das nicht nötig, die Luft zirkuliert gleichmäßig.
• Buttergebäck wird herrlich locker, wenn Sie ein mit Wasser gefülltes Schälchen in den Backofen stellen.
• Plätzchen sind gar, wenn die Oberfläche gelblich bis goldbraun ist.

Dekorieren
• Zuckersüß erst dann anrühren, wenn das Gebäck fertig ist.
• Verwendet man Milch statt Wasser, wird er strahlend weiß.
• Mehr Glanz und Schnittfestigkeit gibt 1 EL flüssige Butter (entsprechend 1 EL weniger Flüssigkeit verwenden).
• Spritzbeutel zum Verzieren selber herstellen: Kuvertüre oder Guss in einen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden. Oder ein Quadrat aus Pergamentpapier ausschneiden, Kegel falten, das untere Ende abschneiden.
• Konfitüre auf warme Plätzchen geben, sie verteilt sich besser, und die Kekshälften kleben gut zusammen.
• Schokolinsen, Gummibärchen und andere Süßigkeiten sind günstiger als gekaufter Gebäckschmuck.
• Kuchen verzieren: Motive aus Papier ausschneiden, auf den Kuchen legen und mit Puderzucker bestäuben.