Bildung und vor allem ständige Weiterbildung sind im heutigen Berufsleben und für die persönliche Karriereleiter unabdingbare Faktoren. Diese außer acht zu lassen, kann unter Umständen zu erheblichen Einschränkungen in der Stellenwahl führen und auch aus finanzieller Sicht einige Einbußen bedeuten. Nicht ohne Grund entscheiden sich viele Menschen für eine Weiterbildung per Fernstudium, zumal dann, wenn sie schon einem Voll- oder Teilzeitberuf nachgehen und hinsichtlich des Frauseins, auch noch so ganz nebenbei die Kindererziehung und den Haushalt managen. Ein Fernstudium ist unter solchen Bedingungen dann mitunter die einzige Möglichkeit, um sich weiterzubilden und doch alles unter einen Hut zu bekommen.

Genau dieser Aspekt ist einer der großen Vorteile, wenn man sich für ein Fernstudium entscheidet. Zeitlich flexibel, kann man sein Lernpensum in den eigenen und familiären Alltag mit integrieren. Ob man die durchschnittlichen zehn bis zwanzig Lernstunden pro Woche dann früh am Morgen oder auch erst spät am Abend absolviert, bleibt dem persönlichen Zeitplan überlassen. Ebenfalls vorteilhaft erweist sich im Ablauf eines Fernstudiums, dass man stets ein Feedback von seinen betreuenden Lehrkräften erhält und auch via Email, postalisch oder per Telefon bei auftretenden Fragen und Schwierigkeiten stets nachfragen kann. Relativ einfach ist der Ablauf eines Fernstudiums zur Berufsausbildung oder beruflichen Weiterbildung, da man seine Unterlagen bequem nach Hause übersendet bekommt und diese wiederum nach der Bearbeitung zur Korrektur zurücksendet.

Ehrlicherweise muss man allerdings an dieser Stelle auch den einen oder anderen Nachteil erwähnen. So benötigt man eine hohe eigene Motivation sein Lernpensum durchzuziehen. Kein Lehrer oder Dozent steht neben einem der sagt “nun machen Sie mal”. Ein persönliches Zeitmanagement mit festen Lernzeiten ist hier für einen erfolgreichen Abschluss unabdingbar. Sich an seinen Plan zu halten, ist zur Zielerreichung das wichtigste Element im Bezug auf eine Aus- und Weiterbildung mittels Fernstudium. Grundsätzlich lässt sich ein Fernstudium natürlich um den einen oder anderen Monat verlängern (abhängig vom Lehrinstitut), doch sinkt die Motivation, wenn man sich einem Berg an Lehrmaterial und einem steigenden Zeitdruck gegenüber stehen sieht. Ein zusätzlicher Nachteil kann sich in den entstehenden Kosten finden, die jedoch zumeist in moderater Höhe ausfallen und entweder durch Anfrage beim Arbeitgeber oder Arbeitsamt durchaus eine externe Finanzspritze erhalten können. Unschwer lässt sich jedoch erkennen, dass die Vorteile für ein Fernstudium bei weitem die Nachteile überwiegen, weshalb man hier eine hervorragende Möglichkeit hat, sich Wissen anzueignen, das einen in seinen persönlichen Lebenszielen weiterbringen kann.

Beliebte Fernstudiengänge
Zu den beliebtesten Fernstudiengängen zählt beispielwesie das Fernstudium BWL, aber auch Informatik, Gesundheit, Ingenieur oder Sozialwissenschaften sind unter den Fernstudenten beliebt.