Jeder Hausbesitzer sollte sein Dach regelmäßig auf Schäden überprüfen. Das hat den Vorteil das größere Schäden vermieden werden, wenn diese über längere Zeit bestehen und unentdeckt bleiben.

Vor allem sollte man immer einen Blick auf die Wandoberflächen haben, undichte Stellen auf dem Dach machen sich meist durch unschöne Flecken bemerkbar. Feuchtigkeit schädigt auf Dauer das Dach und den Dachstuhl, von daher sollten regelmäßig Dachsparren, Dachlatten und das Dach kontrolliert werden.

Vor allem verrutsche Dachziegel nach Stürmen sind ein Problem. Deshalb immer nach jedem Sturm den korrekten Sitz der Dachziegel überprüfen. Nicht nur durch Feuchtigkeit besteht eine Gefahr, sondern auch dadurch dass diese runterfallen und jemanden verletzen können.

Wenn einzelne Dachziegel Risse aufweisen oder gesprungen sind sollten diese auch sofort ausgetauscht werden. Vor allem entstehen solche Schäden durch mechanische Einwirkungen wie Hagel oder durch Verwitterungen.

Metallteile auf dem Dach sollten ebenfalls regelmäßig kontrolliert werden, dazu gehören Dachrinnen oder Fallrohre etc. Durch Schäden an den Metallteilen können schwere Schäden am Mauerwerk entstehen.

Am First und an den Ortgängen sollten die Vermörtelungen kontrolliert werden die durch Witterungseinflüsse abplatzen oder springen können, was dann ebenfalls zu einem undichten Dach führt.