Der Herbst kommt – und mit ihm Wind und Regen. Hier einige Tipps, wie Sie sich vorm Blättersegen und andren lästigen Begleiterscheinungen schützen

Bevor Se ans das große Einigeln denken und es sich drinnen so richtig gemütlich machen, hei0t es Haus und Wohnung gegen die Wetterlaunen des Spätjahrs rüsten: Wie steht es mit der Feuchtsperre auf Balkon und Terrasse? Sind Sie auf die Laublawinen vorbereitet, die es vom Nachbarn rüberweht? Nein? Dann nichts wie ran:

Balkonimprägnierer spart Geld und Nerven
Ist der Balkon nicht richtig abgedichtet, kann es zu Feuchtigkeitsproblemen in der darunter liegenden Wohnung kommen, zu Kalkausblühungen und zum Abplatzen von Farbe. Um diese recht kostspieligen Schäden vermeiden, bietet sich für einen geplätteten Boden eine Balkonimprägnierung an: Sie schützt vor Nässe und Frost, dichtet Fugen und Fliesen wasserdicht ab, weil sie porenverengend wirkt.
Ist bei dem letzten Regenguss die Nässe am Mauerwerk hochgekrochen? Auf Dauer gar nicht gut. Am besten, Sie dichten den Übergang von Wand zu Boden mit 2 Komponenten Spezialmörtel plus Kautschukzusatz ab. Diese Feuchtsperre schafft eine dauerhafte Schutzschicht gegen drückende Nässe und lässt sich auf viele Untergründe aufbringen – auf Beton und Estrich, Kalksandstein, Granit und Gasbeton.

Spezialgewebe schützt vor Laub & Ungeziefer
Nässe ade also. Bleibt noch die Blätterplage. Wer nicht permanent im Kellerschacht herumkrabbeln möchte, um Hineingewehtes zu entfernen, deckt ihn am besten mit einem licht und luftdurchlässigen Gewebe ab. Diese witterungsbeständigen Matten gibt es in verschiedenen Ausführungen, oft als Komplett-Set im Zuschneideplan und Befestigungsmaterial. Einen schönen Herbst.

1. Die pfiffige Unterlegmatte
Wer nicht möchte, dass sich die Ablaufmulde vor der Haustür mit allerlei Unrat füllt, deckt sie mit einem Fiberglasnetz ab. Es ist reißfest, UV- beständig und lässt sich passend zuschneiden.

2. Das praktische Vlies für den Schacht
Ein offener Lichtschacht ist nicht nur unerwünschte Sammelstelle für das Herbstlaub, sondern oft auch „Einwanderungspfad“ für Ungeziefer. Mit einer Abdeckung aus Licht durchlässigem Vlies halten Sie sich beides vom Leib.

3. Matten für den sicheren Auftritt
Regen- und Frostglätte können den Treppenaufgang zur riskanten Rutschbahn werden lassen. Ein Stufenschutz aus Gummi gibt Halt – das dekorative Durchbruchmuster im Weinlaubdessin verhindert Staunässe. Die Matten werden mit doppelseitigem Klebeband fixiert.