Reichhaltige Dusch- Öle versiegeln die Bräune
Wasser marsch! Eine erfrischende Dusche bringt den Kreislauf in Schwung und durchblutet die sonnenverwöhnte Haut. So verpassen Sie Ihrem Urlaubsteint zusätzlich einen rosigen Schimmer. Doch: Vermeiden Sie jetzt zu ausgiebiges Duschen oder Baden. Denn zu viel Wasser trocknet die Haut aus, und dann bilden sich schnell Schüppchen! Lieber etwa drei Minuten lauwarm abbrausen und sanft abtrocknen. Auf Rubbeln und Massagebürste jetzt verzichten.
Extra- Tipp. Seife trocknet die Haut leicht aus. Lieber rückfettende Dusch- Öle verwenden. Sie polstern die Haut mit reichhaltigen Pflegestoffen auf, geben ihr Feuchtigkeit zurück und versiegeln Pflegestoffen auf, geben ihr Feuchtigkeit zurück und versiegeln so die Bräune.

Lotionen und Sprays bräunen nach
Der Himmel ist grau? Dann reicht ein Blick auf den zart gebräunten Körper, und schon kommt wieder Urlaubslaune auf! Damit Sie noch lange in Ferienstimmung bleiben, ist Nachhelfen erlaubt.
Tipp: Bräunungsverlängernde Lotionen sind leichter als Selbstbräuner, leisten aber genauso gute Dienste. Täglich aufgetragen, geben sie dem Urlaubsteint einen Frische- Kick, der ganz natürlich wirkt. Dabei gleichen glättende Stoffe Unebenheiten aus und sorgen für gleichmäßige Lichtreflexe.

Kakaobutter pflegt und strafft
Sonne, Wind und salz, das strapaziert die Haut. Vor allem zu intensive Sonnenstrahlen können Ihre Kollagen schädigen. Das sind kleine fasern, die das Bindegewebe straffen. Deshalb sind Cremes, die Kakaobutter enthalten, jetzt Balsam für die Haut. Sie straffen und polstern kleine Knitterfältchen wieder auf. Auch Lotions mit Aloe vera verwöhnt die Haut, da sie viel Feuchtigkeit spenden.

Gold- und Bronzetöne zaubern Lichtreflexe
Lassen Sie Ihren Urlaubsteint strahlen! Greifen Sie zu Perlmutt-, Gold- und Bronzetönen. Puder mit Glitzerpartikeln zaubern verführerische Lichtreflexe und unterstreichen die Sommerbräune. Glamourös: Glitzerpuder auf Stirn, Nase und Dekollete verteilen.

Vitamine reparieren von innen
Die gute Nachricht: Ein Sommerbad verwöhnt die Haut. Die schlechte Nachricht: Die Sonne setzt auch freie Radikale frei, die unsere Haut schneller altern lassen. Doch in Gemüse und Obst stecken Vitamine, die diese Stoffe binden und so die Sonnenschäden in den Zellen reparieren. Vitamin C (in Zitrusfrüchten), Vitamin B (in Nüssen) und Vitamin A (in Möhren) spielen dabei eine Rolle. Wichtig zu wissen: Damit der Körper Vitamin A gut aufnehmen kann, braucht er Öl oder Fett, zum Beispiel im Salatdressing.