Eiscreme selbst machen ist ein Kinderspiel – auch ohne eine Eismaschine einzusetzen. Und mit den frischen Früchtchen, die momentan auf den Wochenmärkten angeboten werden, können Sie viele leckere Aroma-Varianten zaubern.

Das Grundrezept:
Für ca. 2 Liter Eiscreme zunächst 2 Liter kaltes Wasser mit 500 g Salz in eine große Schüssel (Inhalt ca. 4 Liter) geben, verrühren und über Nacht in das Gefriergerät stellen. Eine leere Metallschüssel (Inhalt ca. 2 Liter) ebenfalls in das Gefriergerät stellen.

Dann ca. 1 kg Früchte putzen, verlesen, mit 300 g Zucker mischen. Etwa 30 Minuten ziehen lasse. Die Früchte pürieren. Masse eventuell nachsüßen oder mit Zitronensaft säuern. Ist ein Eis ohne Kerne gewünscht, die Masse durch ein Haarsieb streichen.

Anschließend das Fruchtpüree in ein eisgekühlte Schüssel aus Metall füllen und in die Eiswasserschüssel setzen. Die ganze Masse mit einem abgerundeten Pflannenwender in der Schüssel verrühren. Hierbei in regelmäßigen Abständen das Fruchteis abschaben, welches sich am Schüsselrand bildet.

Wenn die ganze Fruchtmassse cremig gefroren ist, das Eis in Kugeln oder Nocken portionieren. Oder in einen Behälter füllen und in das Gefriergerät zurückstellen. Vor dem Servieren dann ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit es etwas antaut und sich so leichter portionieren lässt.