Koffer richtig packen

Wenn Sie z.B. in einem schönen Hotel in Görlitz übernachten oder im Schrank keinen Platz mehr auf der Kleiderstange haben, müssen Sie Hemden und Blusen zusammenlegen. Mit diesen praktischen Tipps können Sie die Textilien hinterher trotzdem wieder knitterfrei anziehen.

Mehr extra Tipps für unterwegs:
Das Jackett sollte im Koffer immer möglichst oben liegen. Um zu verhindern, dass die Hose zerknittert, dieses zuerst einpacken und die Hälfte herausschauen lassen. Danach andere Kleidungsstücke und Reiseaccessoires in den Koffer legen und zum Schluss die Hose darüber schlagen.

Knitterfreie Stoffe immer bevorzugen
Grundsätzlich sollten so viele Kleidungsstücke aus Elasthan und anderen synthetischen Stoffen mitgenommen werden wie möglich. Diese Textilien knittern nicht so sehr wie Baumwolle oder Leinen. Und damit Sie nicht unnötig viele Sachen mitschleppen müssen: darauf achten, dass die Teile gut miteinander kombinierbar sind. Das Kostüm können Sie abends tragen, den Rock tagsüber zu einem Shirt. Zwei Grundfarben, die zusammenpassen, ergeben sie meisten Kombinationsmöglichkeiten.

Schuhe am besten in Extrataschen unterbringen. Wer keine weiteren Gepäckstücke mitnehmen will, sollte die Schuhspanner verhindern das Zerdrücken. Außerdem beugen Stoffbeutel Kratzen vor.

Unterwegs mit dem Flugzeug:
Durch den niedrigen Luftdruck in großer Höhe breiten sich Inhalte aus. Deshalb lieber keine randvollen Kosmetikflaschen sowie –tuben auf den Flug mitnehmen. Schokolade kann unter Umständen bei Bombensensoren einen Fehlalarm auslösen. Da wegen den neuen Sicherheitsbestimmungen Gepäck immer häufiger kontrolliert wird, sollte die Nascherei zu Hause bleiben.