Jeder Surfer kann im Internet durch seine IP-Adresse identifiziert werden. Auch bestimmte Webseiten hinterlassen oft auf dem Rechner des Nutzers kleine Dateien, die so genannten Cookies. Die Cookies speichern das Surfverhalten und halten fest auf welchen Internetseiten der Nutzer war. Die Web-Bugs oder auch Web-Spione sind eine große Gefahr für die Anonymität des Nutzers im Internet.

Das Internet ist ein riesengroßer weltweiter Rechnerverbund und die einzelnen User darin sind nicht anonym. Jedem Computer der sich in das Internet einwählt wird automatisch eine IP-Adresse zugewiesen. Der Provider der diese Nummer bei der Einwahl vergibt kann diese mit dem Namen und der Anschrift vergleichen. Auch die Internetseiten die besucht werden können genau verfolgt werden.

Cookies werden bei jedem Besuch einer Webseite auf der Festplatte gespeichert. Sie sind im Grunde kleine Informationsdateien, die festhalten wie lange man auf der Seite war, um welche Uhrzeit, welche Seiten aufgerufen worden sind, und welche Links man angeklickt hat. Unter Umständen werde auch Benutzernamen und Passwörter gespeichert. Wenn der Surfer dann die Seite irgendwann mal wieder besucht werden die Informationen über den Browser an die Seite gesendet und wieder zurück geschickt. Die Webseiten können damit einen Besucher wieder erkennen.

Leeren Sie am besten in regelmäßigen Abständen den Cookieordner. Er befindet sich im Windowsmenü unter Start, dann auf Suchen und dann auf Ordner Cookies anzeigen gehen.

Es besteht auch die Möglichkeit die Annahme von Cookies im Browser zu blocken. Der Nachteil ist dass dann eventuell einige Webseiten nicht mehr korrekt angezeigt werden oder ein paar Funktionen nicht mehr genutzt werden können. Cookies beeinträchtigen aber nicht die Sicherheit des Computers und sie enthalten auch keinen Viren oder Schädlinge.

Dann gibt es noch die Web-Spione, die so genannten Web-Bugs. Sie sind eine Gefahr für das anonyme Surfen im Internet. Diese Web-Bugs sind unsichtbare, kleine Grafiken die zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet werden. In Verbindung mit der IP-Adresse können genaue Informationen wie der Standort des PCs, die Länge der Internetverbindung etc. herausgefunden werden. Vor allem sollte man im Internet darauf achten wem man Informationen herausgibt, und worüber. Wenn Sie AGBs bestätigen wollen dann lesen Sie sich diese vorher genauestens durch, und lassen Sie am besten Finger von so genannten Gratisangeboten. Das dient nur als Lockmittel um Informationen zu sammeln, und sie dann an Dritte weiterzugeben die diese zum Zwecke der Werbung nutzen.