Zurzeit sind Obst und Gemüse in großer Fülle und vor allem preiswert auf dem Markt erhältlich. Die beste Gelegenheit, frische Früchte für die kalte Jahreszeit einzufrieren.

Ob Obst oder Gemüse: Zum Einfrieren eignet sich fast alles. Verwenden Sie jedoch nur frische, einwandfrei Ware sein. Außerdem sollte ein Gefrierschrank mit mindestens -18 Grad zur Verfügung stehen.

Gemüse vorbereiten:
Gemüse am besten vor dem Einfrieren putzen, in Stücke teilen und blanchieren. Dazu Blumenkohl und Brokkoli in Röschen, Wurzelgemüse in Streifen, Scheiben oder Würfel schneiden. Das Gemüse in kochendes Salzwasser geben und 2 – 3 Minuten kochen. Dann herausnehmen, in Eiswasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

Sommerfrüchte:
Das Obst sollte reif sein. Die Früchte verlesen, putzen, eventuell vorsichtig waschen und gut trocken tupfen. Johannisbeeren mit einer Gabel von den Rispen streifen. Steinobst wie Kirschen, Mirabellen sowie Aprikosen und Pfirsiche entsteinen sowie eventuell entstielen.

Einzeln entnehmbar:
Damit Obst und Gemüse nach dem Gefrieren wieder einzeln entnommen werden kann, muss es einzeln angefrostet werden. Dazu das vorbereitete Material locker auf ein Blech legen und im Gefrierschrank gefrieren lassen. Dann in Gefrierbeutel füllen und gut verschließen. Noch besser ist es, die Beutel mit einem Vakuumiergerät zu verschweißen. Denn so dringt keine Luft hinein, und Gefrierbrand wird verhindert. Beschriften und einfrieren